Die besten komödien von Michael Rooker

Michael Rooker

Michael Rooker

06/04/1955 (69 años)
Michael Rooker (* 6. April 1955 in Jasper, Alabama) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der vor allem in Rollen als Antagonist auftritt. Rooker zog Mitte der 1960er Jahre von seiner Geburtsstadt nach Chicago, wo er eine Schauspielausbildung an der Goodman School of Drama 1982 absolvierte. Er wurde schnell zu einem gefragten Theaterdarsteller in Chicago und wirkte in Stücken wie beispielsweise Union Boys, The Crack Walker und The Hostage mit. Seit Mitte der 1980er Jahre folgten auch umfassende Film- und Fernsehtätigkeiten, bei denen er vorwiegend Bösewichte darstellt. So verkörperte er etwa Arnold Schwarzeneggers Gegenspieler in The 6th Day. Bereits in seinem ersten Kinofilm Henry: Portrait of a Serial Killer aus dem Jahre 1986 spielte er einen Serienkiller. Aufgrund von Freigabeproblemen hinsichtlich der Gewaltszenen im Film kam dieser erst drei Jahre nach seiner Premiere in die Kinos. Ab 2010 spielte er in der Zombieserie The Walking Dead die Rolle des Merle Dixon, dem Bruder des Daryl Dixon, dargestellt von Norman Reedus. Am 10. März 2012 war Rooker bei der Radiosendung „Delamorte’s Dungeon of Deadly Delights“ zu Gast und sprach über sein Regiedebüt, den Horrorfilm Pennhurst. 2014 war er als Weltraumkrimineller Yondu Udonta in dem Marvel-Erfolgsfilm Guardians of the Galaxy zu sehen. In der 2017 erschienenen Fortsetzung übernahm er diese Rolle erneut. Damit verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Regisseur James Gunn, die 2006 mit Slither – Voll auf den Schleim gegangen begann. Rooker war seit 1986 in mehr als 100 Film- und Fernsehproduktionen zu sehen.

Love and Monsters

Love and Monsters
6,9/10
Sieben Jahre nach der Monsterapokalypse lebt Joel Dawson zusammen mit dem Rest der Menschheit im Untergrund. Riesige Kreaturen haben die Kontrolle über das Land übernommen. Nachdem Joel sich über Funk wieder mit seiner Highschool-Freundin Aimee verbunden hat, die jetzt 80 Meilen entfernt in einer Küstenkolonie lebt. Er verliebt sich wieder in sie. Joel erkennt dass es im Untergrund nichts mehr für ihn gibt und entscheidet sich gegen jede Logik, sich trotz aller gefährlichen Monster die ihm im Weg stehen, nach Aimee zu suchen.

Vivo - Voller Leben

Vivo - Voller Leben
6,7/10
Vivo ist ein Kinkaju, auch RegenwaldHonigbär genannt, und führt ein glückliches Leben in Kuba: Gemeinsam mit seinem geliebten Besitzer Andrés macht er jeden Tag Musik auf einem belebten Platz von Havanna für die vorbeiströmenden Menschenmassen. Obwohl Vivo und Andrés nicht dieselbe Sprache sprechen, harmonieren sie perfekt miteinander. Doch dann erhält Andrés eines Tages einen Brief von der berühmten Sängerin Marta Sandoval, die ihn zu einem Abschiedskonzert nach Miami einlädt, kann allerdings nicht mehr selbst die Botschaft überbringen, die er seiner alten Partnerin sein ganzes Leben lang überbringen wollte: einen Liebesbrief in Form eines für Marta komponierten Liedes. Also macht sich Vivo kurzerhand selbst auf den Weg nach Miami, wobei er sich auf die Hilfe der jungen, temperamentvollen Gabi verlassen kann.

Mallrats

Mallrats
7/10
Brodie und T.S. fühlen sich mies und verstehen die Welt nicht mehr, als sie beide am selben Tag von ihren Freundinnen Hals über Kopf vor die Tür gesetzt werden. Ohne richtigen Antrieb hängen sie fortan in der Glitzerwelt eines riesigen Einkaufszentrums (engl. "Mall") rum, bis sie auf ihren endlosen Streifzügen die Knackis Silent Bob und Jay kennenlernen. Sie entschließen sich, ihre Freundinnen mit Hilfe der beiden Jungs zurückzuerobern. So einfach geht das aber nicht. Rene, Brodys Ex, ist mittlerweile neu liiert, und T.S.' Ex Brandi hat einen Vater, der den ehemaligen Freund seiner Tochter nicht mag. Schaffen es die beiden Jungs trotzdem, wieder glücklich zu werden?

Super - Shut Up, Crime!

Super - Shut Up, Crime!
6,7/10
Im normalen Leben ist Frank das, was man landläufig als arme Sau bezeichnet würde: ein unter Depressionen und Neurosen leidender Schnellimbiss-Koch. Als seine Frau unter den Einfluss eines besonders fiesen Kleinverbrechers gerät und Frank verlässt, verschwindet auch das letzte Regulativ aus dem Leben des Verlierers. Fortan zwängt er sich allabendlich in sein mühselig zusammengeflicktes Kostüm - nicht unbedingt um Gutes zu tun und zu den Gewinnern zu gehören, sondern um endlich mal auf die Kacke zu hauen: Als Superheld "Der Blutrote Blitz" geht er unverdrossen seiner Arbeit nach. Beistand leistet ihm dabei bereitwilligst die nicht minder verstörende nymphomane Comic-Verkäuferin Libby als sein Sidekick "Blitzie".

The Robot Chicken Walking Dead Special: Look Who's Walking

The Robot Chicken Walking Dead Special: Look Who's Walking
8,2/10

Meet Wally Sparks

Meet Wally Sparks
5,2/10
  • Filmgenre: Komödie
  • Premiere: 31/01/1997
  • Charakter: Michael Rooker

Super Capers

Super Capers
3,2/10

Rent-a-Cop

Rent-a-Cop
4,7/10
Die quirlige Prostituierte Della Roberts gerät in eine Schießerei zwischen Dealern und Polizei. Jetzt will der psychopathische Killer Dancer sie als einzige Zeugin ausschalten. In ihrer Not wendet sich Della an Privatdetektiv und Ex-Cop Tony Church. Im Kampf gegen Killer und Kartell kommt sich das ungleiche Paar bald näher.

Table One

Table One
4,8/10
  • Filmgenre: Komödie
  • Premiere: 01/01/2000
  • Charakter: Rowdy

ADC: On The Razor's Edge

ADC: On The Razor's Edge

Ähnliche Schauspieler