Die besten Filme von Michel Piccoli

Michel Piccoli

Michel Piccoli

27/12/1925- 12/05/2020
Wenn Sie Kino lieben, teilen Sie diese Rangliste der besten Filme von Michel Piccoli , auch wenn Sie sie möglicherweise anders sortiert haben. Auf jeden Fall hoffen wir, dass es dir gefällt und du hoffentlich einen Film entdeckst, den du noch nicht kennst Michel Piccoli.
Filmgenre:
Verfügbar auf:
Jahr:

Belle de jour - Schöne des Tages

Belle de jour - Schöne des Tages
7,6/10
Séverine Sérizy ist eine glücklich verheiratete Hausfrau. Nur im Bett ist sie mit ihrem Mann Pierre nicht zufrieden. Befriedigung findet sie lediglich in ihren Tagträumen, in denen sie Fesselspielen und anderen Sadomaso-Praktiken nachgeht. Als das aber auch nicht mehr ausreicht, beginnt Séverine nachmittags als Prostituierte zu arbeiten. Im Etablissement von Madame Anaïs kann sie ihren erotischen Vorlieben freien Lauf lassen, ohne dass ihr Mann etwas davon weiß. Alles geht gut, bis Henri Husson ein Freund ihres Mannes, Séverine in dem Bordell entdeckt. Jetzt weiß sie nicht mehr, wie sie unbeschadet aus der Angelegenheit herauskommt. Außerdem ist Marcel ein Kunde des Bordells, so vernarrt in sie, dass er alles dafür tut, um Séverine dauerhaft für sich zu gewinnen.

Jedem sein Kino

Jedem sein Kino
6,8/10
  • Filmgenre: DramaKomödie
  • Premiere: 31/10/2007
  • Charakter: Nikita Kruschev (segment "Rencontre unique")
Kino ist der Ort, an dem Träume gelebt, Wünsche wahr und Welten gerettet werden können - ein Ort der Magie. Anlässlich des 60. Jubiläums des berühmten Filmfestivals in Cannes im Jahr 2007 fanden sich 33 herausragende Regisseure aus aller Welt zusammen, um in je dreiminütigen Episoden ihre Faszination für das Kino auf die Leinwand zu bannen. Aus den Beiträgen von Regiegrößen wie Jane Campion, Wong Kar-Wai, David Cronenberg, Ken Loach, Gus Van Sant, Wim Wenders, Takeshi Kitano oder Lars von Trier entstand eine bewegende, kaleidoskopartige Liebeserklärung an den Film voller Nostalgie, Humor und Sinnlichkeit.

Die Mädchen von Rochefort

Die Mädchen von Rochefort
7,7/10
Die Schwestern Catherine Deneuve und Françoise Dorléac verkörpern in diesem zweiten Musical-Film von Jacques Demy Zwillinge, die auf der Suche nach der großen Liebe sind. Der Film bildet das Gegenstück zu Demys 'Die Regenschirme von Cherbourg' (1963) und ist eine Hommage an das amerikanische Film-Musical.

Das Gespenst der Freiheit

Das Gespenst der Freiheit
7,8/10
  • Filmgenre: DramaKomödie
  • Premiere: 10/09/1974
  • Charakter: Le deuxième préfet de police
Surrealistische Aneinanderreihung von Episoden, die mit der Erschießung spanischer, "Nieder mit der Freiheit!" rufender Rebellen im Jahr 1808 ihren Anfang nimmt und später in die Gegenwart wechselt. Dort bekommen Kinder von einem verdächtigem Mann im Park Fotos geschenkt, die sich als Ansichtskarten von Bauwerken entpuppen, erhält ein Mann mitten in der Nacht in seinem Schlafzimmer von einem Postboten einen Brief, wird im Klassenzimmer und auf dem Polizeirevier über das Verschwinden eines anwesenden Mädchens diskutiert und widmet sich eine Arzthelferin in einem Gasthof mit Mönchen dem Kartenspiel und dem Alkohol, bevor sie an ein sadomasochistisches Paar geraten.

Der diskrete Charme der Bourgeoisie

Der diskrete Charme der Bourgeoisie
7,8/10
  • Filmgenre: Komödie
  • Premiere: 15/09/1972
  • Charakter: Le Ministre
Um der Langeweile des Überdrusses zu entkommen, unterhalten sich sechs Angehörige der bürgerlichen Führungsschicht eines fiktiven lateinamerikanischen Landes mit einer Reihe von gegenseitigen Einladungen. Durch permanente Zwischenfälle und Missverständnisse werden sie jedoch stets um den kulinarischen Genuss betrogen - mal täuschen sich die Gäste im Datum, mal müssen die Gastgeber dringenderen Gelüsten nachgehen, woraufhin die wartenden Gäste unbewirtet das Haus verlassen. Die zunehmend merkwürdigen Zwischenfälle machen es schon bald unmöglich zwischen Realität und Fantasie zu unterscheiden.

French Cancan

French Cancan
7,3/10
Paris zur Zeit der Belle Epoque: Der erfolgreiche Varietédirektor Henri Danglard begegnet der Wäscherin Nini. Ihre natürliche und temperamentvolle Art inspiriert ihn, den längst vergessenen Tanz Cancan auf die Bühne seiner Nachtclubs zu bringen. Als Ninis Tanz das neue Etablissement Moulin Rouge eröffnet, reißt sie nicht nur die Zuschauer in ihren Bann. Von Eifersucht getrieben, zettelt Danglards berühmte Mätresse Lola, genannt La Belle Abbesse, einen Skandal an, um ihre Nebenbuhlerin aus dem Geschäft zu drängen.

Das große Fressen

Das große Fressen
7,1/10
  • Filmgenre: DramaKomödie
  • Premiere: 16/05/1973
  • Charakter: Michel
Marcello, Michel, Ugo und Phillippe haben ihre besten Jahre hinter sich. Gelangweilt vom Leben im Überfluss und angeödet vom Mangel an neuen Herausforderungen beschließen sie, sich in einer abgelegenen Villa zu Tode zu fressen. Drei Callgirls und die üppige Lehrerin Andrea leisten den Lebensmüden bei ihrem Selbstmord durch orale Genusszuführung Gesellschaft. Fressgier und Sextrieb verschmelzen miteinander und nach und nach ereilt die Männer ihr selbst gewähltes Schicksal...

Die schöne Querulantin

Die schöne Querulantin
7,5/10
  • Filmgenre: Drama
  • Premiere: 04/09/1991
  • Charakter: Edouard Frenhofer
Basierend auf Balzacs Erzählung handelt das französische Drama von dem jungen Maler Nicolas, der gemeinsam mit seiner Freundin Marianne zu Besuch auf dem Landsitz des Malers Edouard Frenhofer ist. Dort steht dessen unvollenendetes Kunstwerk der schönen Querulantin im Mittelpunkt ihres Aufenthaltes und wird den Besuch auf unvorstellbare Weise prägen.

Der Emigrant

Der Emigrant
6,5/10
  • Filmgenre: Drama
  • Premiere: 01/01/1994
  • Charakter: Adam

Ohne Angabe der Adresse

Ohne Angabe der Adresse
6,6/10
  • Filmgenre: DramaKomödie
  • Premiere: 17/01/1951
  • Charakter: Un journaliste aux archives
Thérèse Ravenaz ist eine charmante junge Frau, aber auch das Opfer eines Verführers, der sie verlassen hat, sobald sie ihm sagte, dass sie ein Baby erwartet. Um ihren unwürdigen Liebhaber aufzuspüren, steigt sie in ein Taxi, das von Emile Gauthier, einem freundlichen Taxifahrer, gefahren wird, der sich bereit erklärt, ihr zu helfen. Aber Straße für Straße, Bezirk für Bezirk fahren sie ab, ohne den Verführer in Paris ausfindig zu machen...

Lines of Wellington - Sturm über Portugal

Lines of Wellington - Sturm über Portugal
6/10
Im frühen 19. Jahrhundert stehen sich in den Hügeln von Nordportugal bereits zum dritten mal innerhalb weniger Jahre die portugiesisch-britischen Truppen des Generals Wellington und die französischen Invasionstruppen des napoleonischen Generals Massena gegenüber. Die vorherigen Schlachten endeten alle irgendwie unentschieden, diesmal soll die Entscheidung fallen. Im Niemandsland zwischen den wogenden Fronten spielen sich unterdessen dramatische Schicksale ab, von denen manche nicht ohne historische Folgen bleiben.

Die Verachtung

Die Verachtung
7,4/10
  • Filmgenre: Drama
  • Premiere: 29/10/1963
  • Charakter: Paul Javal
Der Regisseur Fritz Lang dreht für den Produzenten Jeremy Prokosh einen Film über den griechischen Helden Odysseus. Paul Javal, ein junger Autor, wird engagiert, um das Drehbuch umzuschreiben. Nach einer ersten Besprechung lädt Prokosh Javal und dessen Frau Camille in seine Villa ein. Prokosh ist an Camille sehr interessiert und lässt nichts unversucht, um sie nach Hause zu fahren. Ihr Mann Paul hat nichts dagegen, im Gegenteil: Er besteht darauf, dass Camille Prokoshs Angebot annimmt. Camille ist überzeugt, dass Paul nur seine Karriere im Kopf hat und sie deshalb mit Prokosh verkuppeln will. Sie schreibt an Paul einen Brief, in dem sie ihre Verachtung für sein Handeln unmissverständlich darlegt. Doch zu einer Aussprache soll es nicht mehr kommen... An Jean-Luc Godards Film dürfte in den vergangenen Jahrzehnten wohl kaum ein Programmkino vorbeigekommen sein. Ein namhaftes Kunstwerk und Denkmal für Michel Piccoli und Brigitte Bardot .

Ernst Thälmann - Führer seiner Klasse

Ernst Thälmann - Führer seiner Klasse
6,4/10
  • Filmgenre: DramaHistorie
  • Premiere: 06/10/1955
  • Charakter: Maurice Rouger
Das Werk beginnt 1930 und endet mit der Ermordung Thälmanns im Jahr 1944. Im Mittelpunkt der Handlung stehen der Kampf um die Einheitsfront der deutschen Arbeiter gegen die Nationalsozialisten, Thälmanns Verhaftung nach der Machtergreifung Hitlers und die 11 Jahre Haft, welche er heldenhaft erträgt. Zur tragenden Gestalt des zweiten Teils wird Ännes Mann Fiete Jansen, der bereits im ersten Teil als Freund und Kämpfer an Thälmanns Seite stand. Er kämpft in Spanien für die Sache des Volkes und später in den Reihen der Roten Armee, wo er für eine schnelle Beendigung des faschistischen Krieges eintritt.

Beaumarchais – Der Unverschämte

Beaumarchais – Der Unverschämte
6,7/10
Gudin, aufstrebender Dichter und Sohn eines Verwalters von Voltaire, kommt auf Empfehlung des Letzteren nach Paris, um sich mit Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais zu treffen und ihm seine Texte zu präsentieren. Beaumarchais hält von Voltaire besonders viel und Gudin ist sofort als Sekretär und Biograf eingestellt. Gleichzeitig steht Beaumarchais vor dem Parlament und wird der Erbschleicherei beschuldigt. Doch er benutzt diesen langen Prozess eher als politische Plattform, um seinen subversiven Ideen Raum zu geben. Er wird vom Gericht verurteilt, es gelingt ihm aber dank seiner Beliebtheit im Volk, eine Audienz bei Louis XV zu erhalten. Dieser bietet ihm an, ein Spion zu werden und ein belastendes Schriftstück aus England zurückholen, im Austausch für die Wiederherstellung seiner Rechte. Einmal in England trifft er auf Arthur Lee, der den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg vertritt. Für die englische Garde gilt jedoch jede Form der Zusammenarbeit mit Aufständischen als Verrat.

Das Geheimnis der Frösche

Das Geheimnis der Frösche
6,6/10
  • Filmgenre: Animation
  • Premiere: 03/12/2003
  • Charakter: Ferdinand (voz)
Auf einem Hügel lebt der Bauer Ferdinand mit seiner Frau Juliette, sowie deren Adoptivsohn Tom, der Ferdinand aber immer mit Großvater anspricht. Der Film beginnt damit, dass sie das Mädchen Lili mit dem Traktor abholen, da deren Eltern, Louise und René Lamotte, mit Auto und Anhänger nach Afrika fahren, um für den kleinen Zoo, den sie auf ihrem Grundstück betreiben, Krokodile abzuholen. Für die Zeit ihrer Safari geben sie ihre Tochter Lili und die Tiere ihres Kleinzoos in die Obhut von Ferdinand und Juliette. Lili kommt auf den Bauernhof und alle vier leben dort unbefangen, während die Frösche im Teich unruhig werden, denn ihre Berechnungen haben ergeben, dass eine neue Sintflut bevorsteht. In dieser bedrohlichen Lage sprechen die Frösche sogar zu Tom, um die Menschen zu warnen, dass es in Kürze vierzig Tage und vierzig Nächte regnen wird. Für die Frösche stellt diese Katastrophe zwar keine Gefahr dar, aber für die anderen Tiere.

Brennt Paris?

Brennt Paris?
6,8/10
Der Kampf um Paris im August 1944. Im Mittelpunkt steht der deutsche Stadtkommandant von Choltitz, der den Befehl Hitlers, Paris zu zerstören, nicht befolgt.

Kopfjagd - Preis der Angst

Kopfjagd - Preis der Angst
6,8/10
Irgendwann in naher Zukunft existiert eine mörderische Fernsehsendung, in der ein Kandidat sich freiwillig von fünf Killern hetzen läßt, bis er entweder tot oder Besitzer einer Millionen-Dollar-Prämie ist. Als der jüngste Kandidat die zynische Jagd nach Einschaltquoten zu stören droht, wird er von den Verantwortlichen kurzerhand für verrückt erklärt.

Atlantic City, USA

Atlantic City, USA
7,3/10
Im heruntergekommenen Atlantic City an der amerikanischen Ostküste lebt der alternde Kleingauner Lou, der gern von besseren früheren Zeiten phantasiert. Er ist in die junge Kellnerin Sally verliebt, die er allabendlich bei der Körperpflege beobachtet. Lous Chance kommt, als Sallys Ex-Mann Dave mit von der Mafia gestohlenem Kokain auf der Bildfläche erscheint. Dave will mit Lous Hilfe das Rauschgift zu Geld machen, wird aber Opfer erzürnter Mafiosi. Lou verkauft das Kokain, wird zu Sallys Beschützer und kommt ihr endlich näher. Doch beide wissen, dass ihre Beziehung nicht von Dauer sein kann.

Gefahr: Diabolik

Gefahr: Diabolik
6,5/10
Inspektor Ginko (Michel Piccoli) ist fast am Verzweifeln. Einmal mehr hat ihn der gerissene Gangster Diabolik (John Phillip Law) ausgetrickst und den Staat um ein ansehnliches Vermögen erleichtert. Gemeinsam mit seiner attraktiven Komplizin und Geliebten Eva Kant (Marissa Mell) hält Diabolik die Polizei immer wieder zum Narren. Da durch Diaboliks Eskapaden die Polizeipräsenz immer weiter verstärkt wird und dies fast zwangsläufig auch Auswirkungen auf andere Verbrecher - wie beispielsweise den mächtigen Gangsterboss Ralph Valmont (Adolfo Celi) - hat, wird Diabolik schon bald von Polizei und Unterwelt gejagt...

L'Univers de Jacques Demy

L'Univers de Jacques Demy
7,4/10

Ähnliche Schauspieler