Die besten krimis von Tom Hanks

Tom Hanks

Tom Hanks

09/07/1956 (66 años)
Was haben Tom Hanks, Gary Cooper, Fredric March, Marlon Brando und Spencer Tracy gemeinsam? – Sie alle gewannen jeweils zwei Oscars als Bester Hauptdarsteller. Mit letzterem Schauspieler teilt sich Tom Hanks die Ehre, den Oscar in zwei aufeinanderfolgenden Jahren gewonnen zu haben. Doch da hören die Gemeinsamkeiten auch schon auf, trennen die beiden Stars nicht nur nahezu zwei Schauspielergenerationen, sondern auch die halbe Geschichte Hollywoods. Dass der am 09. Juli 1956 in Concord, Kalifornien geborene Thomas Jeffrey Hanks einst als einer der hervorragenden Stars von Tinseltown hervorstrahlen würde, konnte Tom Hanks wohl am wenigsten ahnen. Auch wenn Tom Hanks schon während seiner Schulzeit in Schultheaterstücken spielte, dauerte es noch ein paar Jahre, bevor er über das Fernsehen zum Film kam. Man kann darüber spekulieren, ob seine familiäre Situation förderlich für seine spätere Karriere war. Seine Eltern, Amos Mefford Hanks, ein entfernter Verwandter des früheren Präsidenten Abraham Lincoln, und Janet Merylyn, ließen sich scheiden, als Tom Hanks gerade einmal vier Jahre alt war. Mit seinen älteren zwei Geschwistern blieb er bei seinem Vater, der noch zweimal heiraten sollte. Im Haushalt war Tom Hanks immer von vielen (Halb-)Geschwistern umgeben, andererseits auf sich alleine gestellt. So musste Tom Hanks früh lernen, sich zu behaupten. Bevor Tom Hanks sein Spielfilmdebüt 1980 in dem Slasher Panische Angst gab, besuchte er das Chabot College und die California State University, brach seine Ausbildung aber ab, als er ein Praktikum bei dem Great Lakes Theater Festival begann, das drei Jahre dauern sollte. In dieser Zeit wurde Tom Hanks mit einem Kritikerpreis als Bester Darsteller in einem Theaterstück ausgezeichnet, was insofern erwähnenswert ist, da Tom Hanks hier einen seiner seltenen Auftritte als Bösewicht hat (Proteus aus Shakespeares The Two Gentlemen of Verona). Nach einem Umzug nach New York fand Tom Hanks erst Anstellung in Theater-Produktionen, dann in einer von ABC produzierten Serie namens Bosom Buddies (1981), wo Tom Hanks in Frauenkleidern aufspielen durfte. Hierfür wechselte er wieder auf die andere Seite der Staaten, nach Los Angeles.
Verfügbar auf:

The Green Mile

The Green Mile
8,6/10
Paul Edgecomb und seine Kollegen sind Wärter im Todestrakt eines Gefängnisses in den 30ern. Paul versieht seinen Job zwar immer noch mit der größtmöglichen Menschlichkeit, doch er wird zunehmend zynischer, da er ständig Menschen sterben sieht. Außerdem ist er krank. Da kommt ein neuer Delinquent in den Trakt: John Coffey, ein farbiger Riese von friedlichster Bauart, der im Dunkeln Angst hat. Wie sich herausstellt, hat Coffey heilende Fähigkeiten, die auch Paul kennenlernt. Zunehmend gerät er in Zweifel, ob dieser Gigant sterben soll, vor allem da er die Morde, wegen der er verurteilt ist, nicht begangen zu haben scheint. Doch der Stuhl wartet und Coffeys Gabe droht für immer zu verschwinden ...

Catch Me If You Can

Catch Me If You Can
8,1/10
  • Filmgenre: DramaKrimi
  • Premiere: 25/12/2002
  • Charakter: Carl Hanratty
Frank W. Abagnale war nicht nur als Arzt und Rechtsanwalt erfolgreich, sondern auch als Copilot einer großen Fluglinie. Das alles erreichte er vor seinem 21. Geburtstag. Er ist ein Meister der Täuschung, aber auch ein brillanter Fälscher. Durch geschickte Scheckbetrügereien ist er zu einem Vermögen von mehreren Millionen Dollar gekommen. FBI-Agent Carl Hanratty hat ihn schon länger im Visier und macht sich zur Aufgabe, Frank zu fassen und vor Gericht zu bringen. Frank ist ihm jedoch immer einen Schritt voraus und macht sich einen Spaß daraus, seinem Verfolger kleine Köder vorzuwerfen, damit die Jagd weiter geht…

Road to Perdition

Road to Perdition
7,7/10
Michael Sullivan arbeitet als Killer für den Mafia-Boss Rooney. Nachdem sein älterer Sohn zufällig Zeuge eines Mordes wird, an dem er beteiligt ist, gerät alles außer Kontrolle. Seine Frau und sein jüngerer Sohn werden ermordet und er findet sich, verfolgt von der Mafia und Rachepläne schmiedend, mit seinem Sohn auf der Flucht wieder.

Schlappe Bullen beißen nicht

Schlappe Bullen beißen nicht
6/10
Der geradlinige und gesetzestreue Cop Joe Friday muss mit seinem Partner Pep Streebeck auskommen. Das ist nicht so einfach, denn Streebeck ist ein Chaot. In letzter Zeit kommt zu ihrem angespannten Partner-Verhältnis, ein umso mysteriöserer Fall hinzu, der den beiden Kopfzerbrechen bereitet. Es sind nämlich einige sehr komische Diebstähle geschehen - eine Fledermaus, eine riesige Schlange und die Mähne von einem Löwen, alles aus einem Zoo. Dazu kommen noch einige Chemikalien und sogar mehrere Polizeiautos sind entwendet worden. Alle Verbrechen haben eine Gemeinsamkeit: An den Tatorten wurden immer Visitenkarten mit der Aufschrift "Pagan" hinterlassen. Nun liegt es an den beiden chaotischen Ermittlern, in den schäbigsten Gegenden der Stadt ihre Nachforschungen anzustellen, was zu nicht wenigen, komischen Momenten führt.

Scott & Huutsch

Scott & Huutsch
6,2/10
Detektiv Scott leidet unter einem krankhaften Sauberkeitswahn. Doch seine heile Welt geht vor die Hunde, als Huutsch aufkreuzt. Der sabbernde Köder bewacht einen Schrottplatz und ist nicht gerade “des Menschen bester Freund”. Und ausgerechnet dieses bissige Ungeheuer ist einziger Zeuge eines Mordes, auf den Scott angesetzt ist. Es ist Abneigung auf den ersten Blick – doch die beiden müssen zusammenarbeiten. Huutsch gibt sich alle Mühe, Scott auf den Hund zu bringen: Er verwüstet sein Haus, ruiniert seine Karriere und stellt sein Liebesleben auf den Kopf. Die ungleichen Partner bekämpfen sich von morgens bis abends – doch schließlich raufen sie sich zusammen

Ladykillers

Ladykillers
6,2/10
Goldthwait Higginson Dorr ist Professor. Zumindest gibt er sich als solcher aus, und das erfolgreich. Eigentlich ist er Verbrecher, weswegen er sich auch der älteren Lady Munson annähert und bei ihr als Untermieter einzieht. Was er möchte, ist Geld - mit vier weiteren Gaunern plant er den Raub des Jahrhunderts: Ein Tunnel soll von Mrs. Munsons Keller bis zum Tresorraum des New Orleans Riverboat Casinos führen. Damit die alte Lady bloß nichts mitbekommt, tarnt sich die Verbrecherbande als Kirchenmusiker und legt mit ihrem Plan los. Das Problem: Die fünf Experten sind nicht gerade die besten Freunde und auch mangelt es ihnen an intellektueller Fähigkeit, um die Arbeit sauber und gewissenhaft durchzuführen. Das allergrößte Problem: Sie haben Munson unterschätzt und nun müssen sie sich auch noch um die alte Kirchenwitwe kümmern. Es kann ja nicht so kompliziert werden, sich einer alten Dame zu entledigen...

Fegefeuer der Eitelkeiten

Fegefeuer der Eitelkeiten
5,6/10
Börsenmakler Sherman McCoy hat alles, was er sich wünscht: Ein riesiges Haus, Anerkennung, eine reizende Familie und seine attraktive Geliebte Maria Ruskin. Doch eines Nachts verfahren er und Maria sich. Sie landen in einem Ghetto, wo sie einigen jungen Schwarzen begegnen. Bei diesem Kontakt verliert Maria die Nerven und fährt einen der jungen Leute über den Haufen. Da Sherman als Fahrer verdächtigt wird, stürzt sich die Klatschpresse ohne Gnade auf den armen Spekulanten, allen voran der abgewrackte Reporter Peter Fallow. Als mehrere Interessengruppen versuchen den Fall für ihre Ziele zu nutzen, beginnt ein rapider Abstieg für den gebeutelten Sherman...

Electric City

Electric City

Ähnliche Schauspieler